Hans Irtel

Psychophysische Invarianzen in der Farb- und Helligkeitswahrnehmung

Berlin und Heidelberg: Springer-Verlag, 1991 (ISBN 3-540-53484-9).

PDF-Datei (1.2 MB)

Inhalt

1Der Farbraum1
1.1Farbreize2
1.1.1Der Raum der Farbreizfunktionen5
1.1.2Das Erzeugendensystem der Spektralreize7
1.2Konstruktion des Farbraums8
1.2.1Äquivalenzklassen nicht unterscheidbarer Farbreize8
1.2.2Die Repräsentation von Farben12
1.2.3Konvexität und lineare Abbildungen16
1.2.4Empirische Gültigkeit17
1.3Farbkoordinaten19
1.3.1Konstruktion im Mischungsexperiment20
1.3.2Vereinfachungen durch die Struktur des Farbraums21
1.3.3Das (R,G,B)-System23
1.3.4Die Normfarbtafel28
1.3.5Koordinatentransformationen32
2Farbattribute35
2.1Funktionale im Farbraum37
2.1.1Skalar invariante Funktionen38
2.1.2Additiv invariante Funktionen40
2.2Helligkeit42
2.2.1Experimentelle Methoden der Helligkeitsmessung42
2.2.2Spektraler Hellempfindlichkeitsgrad45
2.2.3Nichtlineare Helligkeitsskalen46
2.3Farbfehlsichtigkeit49
2.3.1Dichromatische Unterräume50
2.3.2Fehlfarben und Grundspektralwerte53
2.4Gegenfarben57
3Adaptation65
3.1Kontexteffekte als Transformationen im Farbraum66
3.2Kontextübergreifende Äquivalenzen69
3.3Farbadaptation als affine Transformation77
3.4Ein Experiment zur Farbadaptation81
3.5Diskussion der Ergebnisse87
4Diskrimination93
4.1MacAdam-Ellipsen94
4.2Diskriminationsmasse als Metriken im Farbraum96
4.3Zum Einfluss des Umfeldes auf die Farbreizdiskrimination101
4.4Diskussion der Ergebnisse108
5Binokulare Fusion116
5.1Binokulare Farbenmischung117
5.2Binokulare Helligkeit119
5.3Automorphismen der binokularen Helligkeit132
5.4Experimenteller Vergleich monoptischer und dichoptischer Reize137
5.5Die Helligkeit monoptischer und dichoptischer Reize142
6Intensitätsinvarianz der binokularen Helligkeit145
6.1Minimalreize und Intensitätsinvarianz147
6.2Ein Experiment zur Intensitätsinvarianz148
6.3Der binokulare Helligkeitsvorteil dichoptischer Reize154
6.4Ein Modell der binokularen Helligkeit160

[Home | Courses | People | Research | Design]